Nostradamösl blas`n

Komm wir geh`n, Nostradamösl blas`n

Da kommt schon das Virus haha, huhu,
und springt Dir an die Papillen
schon bald kneifst Du Augen und Hintern zu
und röchelst den letzten Willen
Denn dann hocken Milliarden in deiner Brust
und blockieren die Vakuolen
die geschönte Statistik, das ist Dir bewusst
kann (wie dich) nun der Teufel holen
Corona kommt und das Ende naht
wie bei Emmerich der Tsunami
wir haben erst geschlafen und nun den Salat
und enden in der Salami.
Sieh nur da vorne, wo die Ersthelfer steh`n
da krümmt sich ein Kerl auf dem Rasen
das ist heute schon Nummer zweihundertzehn

komm wir geh`n, Nostradamösl blas`n

Siehst Du die Männer am Horizont
mit den Voll-Latex-Schutzanzügen?
In dem Haus haben früher mal Leute gewohnt
die nun schon auf dem Friedhof liegen
Die ganze Siedlung, sie starb über Nacht
man sah sie wie Zombies irren
die hat der Covid alle umgebracht
und es wiehern in den Geschirren –
die Pferde der apokalyptischen Reiter
man hört schon ihr teuflisches Lachen
denn Covid ist Legion und und zieht immer weiter
um uns allen den Garaus zu machen
Besorgt euch den Mundschutz (die sind schwer zu kriegen)
und schützt euren Mund und die Nasen
doch ihr werdet Covid leider doch nicht besiegen

komm wir geh`n, Nostradamösl blas`n

Die Fenster verschlossen, die Türen verrammelt
die Städte wie leer gesogen
während hier und da schon ein Leichnam vergammelt
blass und unnatürlich verbogen
Die Läden geplündert; es kokelt und simmert
kein Mensch wagt sich noch auf die Straßen
wo in grausiger Stille ab und zu jemand wimmert
den sie einfach dort liegen lassen
Die Sirenen heulen, die Blaulichter kreisen
und am Boden wabert der Nebel
ein Versäumen ist niemandem nachzuweisen
und die Wissenschaft flieht vor dem Pöbel
Die Politiker hocken in Bunkern und Kraft
aus dem Reinraum gesendeter Phrasen
übernehmen Sie bald schon die Weltherrschaft

komm wir geh`n, Nostradamösl blas`n

Es klirren die Schwerter vom Weltungergang
Corona schwingt Sense und Säbel
auf den bäumenden Pferden unheilvoller Gesang
und dann prescht die Schwadron durch den Nebel
und tost und wütet und metzelt nieder
wer die Kraft nicht mehr hat um zu fliehen
und das Husten Covids hallt von überall nieder
es ist Zeit, um niederzuknien.
Zu beten, zu flehen und sich zu ergeben
wenn sich der „Jedermann“ nähert
wer früh stirbt kann viel länger ewig leben
wir haben uns zu spät, gewehert.
Drum bunkert noch schnell Toilettenpapier
für die dunkelsten Menscheitsphasen
Kartoffeln und Mehl und Nudeln und Bier

komm wir geh`n, Nostradamösl blas`n

Es hat die Menschheit schon immer geahnt
irgendwann kommt die Stunde der Wahrheit
Nostradamus hat davor schon lange gemahnt
und bis jetzt gings uns gut, um ein Haarbreit
Es geht zu Ende, die Sintflut kommt
selbst der ESC ist gecancelt
keine Reise, keine Party, die Welt ist verstommt
nur Covid 19, der pfeift und tänzelt
Ein Hoch dem Wahn und Expertenrunden
einen Toast auf die Apokalypse
Wir haben lange gesucht und sie endlich gefunden
und öffnen Pandorras Büchse
Die Menschheit vergeht, selbst das Fernsehn schweigt
die Luft weicht giftigen Gasen
es donnert und braust und der Wagner geigt

komm wir geh`n, Nostradamösl blas`n

Die Ankunft klein

Über poem185

Bin schon ziemlich lange hier, so seit zweiundsechzig. Trink mir gerne mal ein Bier und, sieh Bild, das rächt sich. Hätt ich - wissend dies - vorab anders mich benommen ? Jede Falte, die ich hab ist mir nun willkommen ... Falten hat der Mopshund auch grad wie`s Origami, quergefaltet ist der Bauch von zuviel Salami.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s