Archiv des Autors: poem185

Über poem185

Bin schon ziemlich lange hier, so seit zweiundsechzig. Trink mir gerne mal ein Bier und, sieh Bild, das rächt sich. Hätt ich - wissend dies - vorab anders mich benommen ? Jede Falte, die ich hab ist mir nun willkommen ... Falten hat der Mopshund auch grad wie`s Origami, quergefaltet ist der Bauch von zuviel Salami.

Flache Hügel

In Holland sind die Hügel flachdas ist ja auch kein Wundervon weit schon, sieht man Haus und Dachdas Land gleicht einer FlunderNicht grundlos heißt es „Niederland„das sorgt für weite Sichtendenn karg ist auch der Baumbestandvon Eichen, Föhr- und Fichten.Nur Pappeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Linksdrehende schwarze Löcher

Der Weltraum entstand, durch einen einzigen Knall(der hatte es ziemlich in sich)schoss Energie durch das ganze Allohne Anlass, also quasi intrinsisch.Da flogen Ionen, Protonen und Co.ballten sich zu Planeten und Sternendie düsen noch immer inkognito –irgendwo, meist in weiten Fernen.Genauso … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Durch die Sonne vereitelter Brief an M.

Die Sonne scheint mir ins Gesicht ich schreibe, doch ich seh es nicht ich höre meine Finger nur die klappern, auf der Tastatur Die Finger kreisen, schön, elliptisch doch was sie schreiben? Fremd, und kryptisch… Des Schreibers Ziele sind empathisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Schnee im Flachland

Wenn Winter ist, fällt manchmal Schneeder rieselt durch die Bäumeer legt sich auf das BOELS-WCund füllt die Zwischenräumevon Auto, Haus und Lattenzaunvon Bordstein und Garagedas ist romantisch anzuschaundenn warm, ist die Etage.Die Welt wird weiß und leuchtet grelles glitzern alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Weihnachten 2020

Der Baum steht einsam dort im Zimmerman nimmt das Funzellicht der LED`s kaum wahrdas waren früher, Kerzen, immerbis zu dem Zimmerbrand im letzten Jahr.Da fing das Baumharz plötzlich Feueres schmolzen Christbaumkugel und Konfektder Eimer Wasser, er verpuffte am Gemäuerder alte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Morgenlurch

Der Morgenlurch sitzt, am Rand des Gewässers, und singter singt, seine alten Liederund der Nebel, der über die Teichblumen dringtmacht Rheuma in seine Glieder.Er singt von der Schönheit der Loreley, ihrem Haarund streicht seine Harfe dabeiund wäre so gern mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Generatio Spontanea (an einem warmen Wintertag)

An warmen Tagen ist die Wohnung voller Fliegendie kommen aus dem Nichts und sind dann einfach hiersie sitzen überall und sind nicht zu besiegenfür jede totgeschlag`ne kommt ein neues TierSie sitzen am Computer auf den Tastensie hocken auf den Krümeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gewitterwarnung

Vom Norden her ziehts dunkel aufdas ist wohl ein Gewitterda nimmt das Unheil seinen Laufund hämisch lacht der Schnitter.Denn irgendwo, da schlägt es einda sträuben sich die Haareda rülpst und furzt ein Frankensteinund wackeln die Altare.Da brennt der Dachstuhl, reißt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Irgendwo mäht immer einer

Das, was die Menschen hier im Ort am meisten liebenist tiefe Ruhe, die zur Einsamkeit gehörtich bin deshalb ja damals auch gebliebenohne den Lärm, der mich beim Dösen störtHier gibt es keine Staus, kein Hupen, kein Gebrüllehier gibt`s nicht Straßenbahn, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Weiße Riesen

Die Mühlen mahlen sirrend Luftund ihrer Flügel lange Schattenstreifen die Kronenalter Bäumewandern in Wellen über Feld und Grasund recken sich zum Horizontwo wogend sieim Weizen sich verlieren.Hier knirscht kein Vierkant mehr und treibt den Steinhier gibt es keinen Staub und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen